Octogram - das Spiel des Jahrhunderts in Neuseeland

Sie sind hier: Reiseführer - Neuseeland - Octogram


Das neuseeländische Traditions-Holzspiel aus 100% naturbelassenem Massivholz

Octogram hat nur 13 Holzstücke, aber Sie werden begeistert sein bzw. verzweifeln ...

Das Spiel kostet EU 34,- incl. versichertem Versand innerhalb Deutschlands.

Bei Abnahme von drei und mehr Spielen gewähren wir einen Rabatt.
Anfragen bitte direkt an octogram@gmx.de

 

Die Geschichte von Octogram:

In den 1990er Jahren war Octogram das Spiel überhaupt, viele Geschäfte mit Touristen als Kunden und sogar die Touristinformationen landesweit verkauften es. Die Universität von Melbourne in Australien hat sich wissenschaftlich mit dem Puzzle-Spiel beschäftigt (Lösungsmöglichkeiten und deren Lösungsanzahl, Wahrscheinlichkeitsberechnungen etc. >> Spielvarianten und Lösungen )

Octogram wurde seit Ende der 1970er von George in Wanaka auf der Südinsel Neuseelands hergestellt. Die Produktion reichte während der Hochphase in den 1980er und 1990er Jahren aus, um Neuseeland und seine Touristen so gut als nötig zu versorgen, einige wenige Spiele gingen nach Australien in ausgesuchte Spielwarengeschäfte. Schaute man damals aus dem Fenster der kleinen Tischlerei, blickt man auf die neuseeländischen Alpen und den superschönen Lake Wanaka, einen der größten Bergseen Neuseelands.

George hat die Idee zu Octogram in den 70er Jahren aus Malaysia mitgebracht, wo er zwei Jahre lebte. "Octogram" ist wohl eine Abwandlung vom griechischen "Octogon" , aber dass war George bei der Namensgebung egal: Ihm gefiel das Wort als solches für das Spiel.

Die Wurzeln des Spiels sind unbekannt, George selbst hat jahrelang recherchiert, aber nichts herausgefunden. Alle Rechte lagen damals bei ihm. Es gab zwar bunt bemalte kleine Replikate aus China, die gelegentlich auch in Europa auftauchten, aber in Neuseeland waren diese Replikate nicht verkäuflich, die Neuseeländer lächelten nur über die Billigware.
George
stellte Octogram zu Anfang aus Treibholz her, dass er mit seinem Pick-Up am Strand der Westküste sammelte. Zuletzt nutzte er gängige Holzsorten wie Lärche, Esche, Wenge, Ahorn, Bankirai, Buche oder Nussbaum.

Wir haben ihn und Octogram 1994 kennengelernt und gleich drei Octogram-Spiele mit nach Deutschland gebracht. Zwei wurden verschenkt, alle drei werden bis heute regelmäßig gespielt, inzwischen auch von den Kindern.

Octogram gibt es inzwischen nur noch bei uns hier über diesen Shop, da George 2008 seine kleine Tischlerei aus Altersgründen geschlossen hat. Derzeit gibt es in Neuseeland leider keine Octogram-Produktion mehr, auch hier war der Fachkräftemangel Schuld, es gab keinen Nachfolger für das eigentlich gut laufende Geschäft.

Wir stellen Octogram heute selbst her, weiterhin in oben genannten Holzsorten, die wir je Spiel bunt mischen. Einen Teil stellt die Werkstatt für Behinderte für uns her, den Rest ein kleiner Tischlerbetrieb in unserer Nachbarschaft.